7 neue Spieler in der neuen Saison 2019,2020

Am 16. August startet die erste Mannschaft des FC Muotathal in die neue Saison. Sie müssen im IFV-Cup in der ersten Runde gegen den FC Sachseln (5.Liga) in Sachseln, Spielfeld Mattli am kommenden Freitag um 20.00 Uhr antreten .  Die Meisterschaft starten sie dann am 23. August gegen den SK Root zu Hause. In die neue Saison startet man mit einem stark umstrukturierten Team. Stefan Schelbert, Sergio Gwerder, Juri Schelbert und Roger Suter werden nicht mehr dabei sein. Sie wechselten zum Teil in höhere Ligen oder  zu den Senioren. Neu dazugekommen oder zurückgekehrt sind sieben Spieler. Dario Gwerder ist nach einem Jahr Pause wieder reaktiviert worden. Auch Marcel Gwerder kehrt nach einem Jahr Pause wieder zurück. Silvan Betschart kommt von der 2. Mannschaft und will es noch einmal in der 1. Mannschaft probieren. Ivo Horat konnte von Goldau verpflichtet werden. Der wuchtige Stürmer soll für Tore sorgen. Benjamin Gwerder wechselt von Ibach zu Muotathal. Andreas Kälin ist ein Rückkehrer zum FC Muotathal. Er soll die Verteidigung stabilisieren und die Angriffsauslösung verbessern. Und schliesslich konnte noch Floriano di Clemente verpflichtet werden. Nach einer Verletzung soll er wieder an seine alte Form herangeführt werden. Mit diesen Neuverpflichtungen ist der ersten Mannschaft des FC Muotathal also einiges zuzutrauen.

Von Hansueli Bürgler

 

3. Liga Meisterschaft, FC Küssnacht a/R – FC Muotathal 1, 3:6 (1:3), 1.6.2019

Doppeltorschütze Matthias Gwerder

Fussball In der Rückrunde dieser Meisterschaft hat das Fanionteam des FC Muotathal den zweiten Sieg erspielen können. Sie waren die bessere Mannschaft und es gab drei Doppeltorschützen.

Von Hansueli Bürgler

Obwohl der Ligaerhalt gesichert war, sah man bei den Muotathalern, dass sie auch gegen Ende der Saison immer noch motiviert waren gut Fussball zu spielen. Es gab in diesem Spiel sogar drei Doppeltorschützen: Matthias Gwerder, Sergio Gwerder und Marco Betschart trafen je zweimal. Diese Konstellation sieht man doch wohl sehr selten.

3. Liga Meisterschaft, FC Muotathal 1-SC Menzingen, 2:1 (0:0), 25.5.2019

In der Rückrunde dieser Meisterschaft hat das Fanionteam des FC Muotathal endlich den ersten Sieg erspielt. Es war ein hartes Stück Arbeit, das Siegtor fiel erst in der 93. Minute.

Roger Suter erzielte die 2 Siegtore für Muotathal

Von Hansueli Bürgler

Gegen den Absteiger Menzingen mussten sich die Muotathaler noch einmal so richtig anstrengen. Mit einem Sieg ist nun aber der Ligaerhalt definitiv geschafft. Man muss sich jetzt nicht mehr auf andere Mannschaften vor dem letzten Spiel der Rückrunde verlassen.

3. Liga Meisterschaft, FC Ibach 2 - FC Muotathal 1, 1:0 (0:0), 19.5.2019

Die Rückrunde verläuft für die erste Mannschaft des FC Muotathal weiterhin sieglos. Obwohl sie phasenweise gut spielten reichte es einfach nicht zu einem Sieg.

Auch Verteidiger Fabio Heinzer vermochte heute das 1:0 nicht zu verhindern.

Von Hansueli Bürgler

Gegen Ibach 2 gewann man in der Vorrunde 1:0 und diesmal war es genau umgekehrt. Über den ganzen Match gesehen kann man sagen, dass die Ibächler mehr Torchancen hatten und dann auch eine zum Matchendresultat von 1:0 für Ibach verwerteten.

3. Liga Meisterschaft, FC Muotathal 1 – SC Goldau, 1:4 (0:3), 11.5.2019

Adrian Vollenweider hielt in diesem Spiel einen Penalty.

Fussball Obwohl Muotathal gegen den Abstiegskandidaten Goldau als Favorit ins Spiel ging, mussten sie sich heute klar geschlagen geben. Bereits bis zur Pause verschafften sich die Goldauer klare Vorteile.

Hansueli Bürgler

Zu sagen ist sicher hier, dass die Muotathaler stark ersatzgeschwächt in dieses Spiel gingen. Die Goldauer hingegen haben zurzeit einen ausgezeichneten Lauf. In den letzten 4 Spielen holten sie sehr gute 10 Punkte.

3. Liga Meisterschaft, SC Buochs – FC Muotathal 1, 0:0 (0:0), 4.5.2019

Obwohl das Spiel mit 0:0 endete, gab es haufenweise Chancen für beide Mannschaften. Der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor und so trennte man sich erneut unentschieden wie in der Vorrunde.

Marcel Betschart kontrolliert den Ball

Von Hansueli Bürgler

Die Muotathaler haben nun das schwere Programm hinter sich. Horw, Baar, Zug 94 und Buochs sind alle ganz vorne platziert. Und man konnte von diesen sehr guten Gegnern immerhin zwei Unentschieden erspielen. Die Muotathaler sind nun also  in Fahrt und man kann auf die nächsten Spiele gegen die Schlusslichter der Tabelle gespannt sein.

3. Liga Meisterschaft, FC Muotathal 1 – FC Baar 1, 4:4 (1:3), Sonntag, 28.4.2019

Dass die Muotathaler über ein gutes Potenzial verfügen haben sie heute wie gegen Horw bewiesen. Diesmal reichte es zu einem verdienten Punkt.

Von Hansueli Bürgler

Schon nach 11 Minuten erzielte Gülec Kerim das 0:1 für die Baarer. Die Muotahaler liessen sich aber nichts anmerken und spielten ihr Spiel weiter, obwohl Baar in dieser Phase besser war. In der 20. Spielminute wurde dann Sergio Gwerder im Sechzehner vom Goalie der Baarer gefoult, sodass es zum Penalty kam. Sergio übernahm diese Aufgabe  selber und skorte ruhig zum 1:1 ein.

 

Roger Suter, der zweifache Torschütze in diesem Match

Muotathaler werden überrollt

Bis zur Pause sah man dann von den Muotathalern nur noch wenig, die Baarer dominierten das Spiel und erhöhten das Resultat in der ersten Halbzeit bis zum 1:3.